Verhinderungspflege Verhinderungspflege

Die Verhinderungspflege kann in Anspruch genommen werden, wenn die private Pflegeperson, z. B. auf Grund von Krankheit oder Urlaub vorübergehend ausfällt. Dafür steht ein jährlicher Betrag in Höhe von 1.612 – 2.418 Euro zur Verfügung, die Leistung wird bei vollem Ausfall der privaten Pflegeperson bis zu sechs Wochen pro Jahr gezahlt. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, Verhinderungspflege stundenweise in Anspruch zu nehmen, dann gilt die Begrenzung auf sechs Wochen im Jahr nicht, die private Pflegeperson kann damit punktuell stundenweise durch den Pflegedienst vertreten werden.

 

Pflegegrad

1

2

3

4

5

Verhinderungspflege bis 6 Wochen /Jahr

-

€ 1.612,00 – 2418,00 jährlich bei Pflegegrad 2-5

Zusätzliche Sachleistung: Tagespflege

Anspruch nur über 125 € Entlastungsleistung

€ 689,00

€ 545,00

€ 728,00

€ 1995,00

Entlastungsbetrag nach § 45b SGB XI

€ 125,00 monatlich für alle Pflegegrade

Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

€ 40,00 für alle Pflegegrade

Umwandlungsanspruch amb. Sachleistungen zu Betreuungs- und Entlastungsleistung (bis 40%)

-

€ 275,60

€ 519,20

€ 644,80

€ 798,00